© 2011 Armin Andres

Packeis über der Biskaya

Das berühmte Tief über der Biskaya kennt sicher jeder vom Wetterbericht. Von Packeis in diesem Gebiet hört man allerdings eher selten etwas. Aber was ist auf dem Bild zu sehen? Der Titel trifft die Sache schon fast auf den Punkt, er führt also nicht wirklich in die Irre. Doch am oder im Golf von Biskaya bin ich heute nicht gewesen und ein Bild von dort hab’ ich auch nicht abfotografiert. Was ist also zu sehen und warum stimmt der Titel?

Wer beim Ratespiel mitmachen möchte, hinterlasse bitte seinen Tipp als Kommentar. Wer’s als erster errät, gewinnt ein zweistündiges Foto-Coaching oder ein Fotoshooting.

Tags: ,

{facebook-share}

9 Comments

  1. Erhard hoehn
    Posted 28. Januar 2011 at 00:41 | #

    Mein Tipp: Dein Abendessen gefrorener Lachs

  2. Mario
    Posted 28. Januar 2011 at 01:08 | #

    Könnte gefrorenes Laub sein? Obwohl, dass macht keinen Sinn. Wo liegt denn jetzt noch soviel rum. hm hmmmmm Sags mir xD

  3. Stefan Bauert
    Posted 28. Januar 2011 at 01:48 | #

    bin gespannt was es ist…

  4. Posted 28. Januar 2011 at 07:21 | #

    Windschutzscheibe!

  5. Armin Andres
    Posted 28. Januar 2011 at 09:00 | #

    Frank: lauwarm

    Doch die Frage lautet: Was ist zu sehen und warum stimmt der Titel?

  6. Posted 28. Januar 2011 at 13:09 | #

    Ich denke es ist gefrorenes Laub, der Titel stimmt, weil die derzetige Wetterlage von der Biskaya stammt

  7. Armin Andres
    Posted 28. Januar 2011 at 13:55 | #

    Blaues Laub? Nein nein :-)

  8. Armin Andres
    Posted 28. Januar 2011 at 21:50 | #

    Die Farbe meines Autos heisst biscay blue. Auf dem Bild ist ein Teil des mit Rauhreif (Eis) bedeckten Autodachs zu sehn.

    War doch ganz einfach, oder?

    • ingrid
      Posted 7. Februar 2011 at 11:43 | #

      Genial. Auf das wäre ich nie gekommen. Tolles Foto.
      LG
      Ingrid

One Trackback

  1. By Augenblicke » Sandsturm über der Biskaya on 24. Juli 2011 at 10:11

    [...] dem Packeis über der Biskaya gibt es heute einen [...]

Ich freue mich über eure Kommentare!

eMail Adressen werden nicht angezeigt oder weitergegeben! Pflichtfelder sind markiert *

*
*

Die folgenden HTML Tags und Attribute können im Kommentar verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>